short biography

Dieter Roth (Diter Rot, geb. 1930 in Hannover/Deutschland - 1998 Basel/Schweiz) lebte von 1954 bis 1964 in Reykjavik/Island. Er war Aktionskünstler, Objektkünstler, Grafiker und Dichter, stellte Arbeiten aus Lebensmitteln her, machte beidhändige Schnellzeichnungen und Assemblagen mit gefundenem Material und Abfällen, verfasste Gedichtbände, wie „Scheisse“-Zyklus und „Tränenmeer“ und arbeitete mit Daniel Spoerri, André Thomkins und Dorothy Iannone zusammen. 1968 nahm er an der documenta 4 und 2002 an der documenta 11 teil. In den 1990er Jahren gründete er die „Dieter Roth Foundation“ in Hamburg.

Malerei, Zeichnungen, Grafik, Collagen, Objekte, Installationen, Videoinstallation , Eat-Art, Aktionen, Fluxus, Eat-Art, Prozesskunst, Konzerte, Perfomances, Filme, Projektionen, Bücher, Schallplatten, konkrete Poesie, poetische Kinetik

http://www.dieter-roth-museum.de

show more show less

group exhibition

Wirtschaftswerte – Museumswerte

opening: 07. Apr 2017 21:00
08. Apr 2017 18. Jun 2017

group exhibition

Swiss Pop Art

07. May 2017 01. Oct 2017

  • 25. Aug 27. Sep
    SADEDAS Galerie Klein, Bad Münstereifel
  • 07. Jun 05. Aug
    SADEDAS Galerie Fred Jahn, München
  • 30. Nov 30. Nov 1972
    Dieter Roth Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf