artists & participants

Chantal AkermanSonja AlhäuserJost Amman ArmanDenise A. AubertinJessica BackhausBenjamin BergmannJoseph BeuysIrene BisangNorbert BiskyBernhard BlumeAnna und Bernhard BlumePieter Bruegel der ÄltereNina CanellJosef DanhauserJan De CockWim DelvoyeThomas DemandFortunato DeperoPhilip-Lorca diCorciaMarcel DuchampJames EnsorLili FischerAndreas FischerGeorg FlegelMartin GalleRodney GrahamAsta GrötingJürgen HeinertThomas HuberChristian JankowskiBenjamin KatzHermann Kauffmann der ÄltereMary A. KellyWilliam KentridgeMartin KippenbergerErnst Ludwig KirchnerJürgen KlaukeBarbara KlemmImi KnoebelEugène LeroyMax LiebermannAtelier van LieshoutJames LloydDieter MammelFilippo Tommaso MarinettiPia Maria MartinPrzemek MateckiPaul McCarthyAernout MikGiorgio MorandiBruce NaumanAbigail O´BrienWilliam PetherSigmar PolkeMan RayLois RennerThomas RentmeisterJohannes RochhausenMartha RoslerDieter RothHerman SaftlevenMichael SailstorferAugust SanderEmil SchumacherCindy ShermanStephen ShoreAndreas SlominskiDaniel SpoerriNorbert TadeuszJohann Heinrich Wilhelm TischbeinRosemarie TrockelGerrit van VuchtMartin WaldeFriederike WalterFranz Erhard WaltherAndy WarholMatthias WeischerJürgen WolfErwin WurmThomas Wyck 

press release only in german

Die bemerkenswerte Nähe zwischen Künstleratelier und Küche ist ein bislang kaum beachtetes Thema. Das Museum Marta Herford führt erstmals diese beiden Arbeitssphären konsequent zusammen. Mit etwa 150 hochkarätigen Werken sprengt die Gruppenausstellung zudem die gewohnten zeitlichen Grenzen: Von alten Holzschnitten der Berufsstände aus dem 16. Jahrhundert über Genremalerei und Stillleben des „Goldenen Zeitalters“ und bedeutende Werke der Moderne bis hin zur jungen Gegenwartskunst spannt sie einen weiten Bogen durch die Kunstgeschichte.

Zugleich richtet die Ausstellung einen konzentrierten Blick auf unterschiedliche Aspekte dieses facettenreichen Verhältnisses der zwei Arbeitsstätten: als geheimnisvolle Tatorte, als Arbeitsräume der freien Inspiration und alchemistischen Rezepturen, als Orte des kreativen Chaos’ und des ordnenden Denkens, aber auch als soziale Repräsentations- und individuelle Rückzugsorte.

Haus und auch Werkstatt finden hier ebenso Eingang wie ironische Selbstinszenierungen der Künstler als Köche, die seit dem 19. Jahrhundert gelegentlich abschätzig als „Sudelköche“ bezeichnet wurden. Die gleichermaßen faszinierende wie aufschlussreiche Präsentation setzt meisterhafte Atelier- und Küchendarstellungen in Beziehung.

Das Konzept der Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Hubertus Gaßner (Direktor der Hamburger Kunsthalle). KünstlerInnen: Chantal Akerman, Sonja Alhäuser, Jost Amman, Arman, Denise A. Aubertin, Jessica Backhaus, Benjamin Bergmann, Joseph Beuys, Irene Bisang, Norbert Bisky, Anna & Bernhard Blume, Balthasar van den Bossche, Pieter Bruegel d. Ä., Nina Canell, Jan De Cock, Josef Danhauser, Wim Delvoye, Thomas Demand, Fortunato Depero, Philip-Lorca diCorcia, Marcel Duchamp, James Ensor, Andreas Fischer, Lili Fischer, Georg Flegel, Pierre Edouard Frère, Martin Galle, Rodney Graham, Asta Gröting, Reto Guntli, Jürgen Heinert / Michael Sailstorfer, Thomas Huber, Christian Jankowski, Carl Ludwig Jessen, Hermann Kauffmann d. Ä., Benjamin Katz, Mary A. Kelly, William Kentridge, Martin Kippenberger, Ernst Ludwig Kirchner, Jürgen Klauke, Barbara Klemm, Imi Knoebel, Frederik Kochbeck, Werner Krüger, Jean-Baptiste Lallemand, Eugène Leroy, Max Liebermann, Atelier Van Lieshout, James Lloyd, Dieter Mammel / Friederike Walter, Filippo Tommaso Marinetti und Fillìa, Pia Maria Martin, Pietro Antonio Martini, Przemysław Matecki, Paul McCarthy, Aernout Mik, Jan Miense Molenaer, Giorgio Morandi, Bruce Nauman, Abigail O’Brien, Jan Olis, William Pether, Sigmar Polke, Man Ray, Lois Renner, Thomas Rentmeister, Johannes Rochhausen, Martha Rosler, Dieter Roth, David Ryckaert, Herman Saftleven, August Sander, Otto Marseus van Schrieck, Emil Schumacher, Cindy Sherman, Stephen Shore, Andreas Slominski, Daniel Spoerri, Dominique Studer, Michael Sweerts, Norbert Tadeusz, Johann Heinrich Wilhelm Tischbein, Rosemarie Trockel, Gerrit van Vucht, Dominicus Gottfried Waerdigh, Martin Walde, Franz Erhard Walther, Andy Warhol, Matthias Weischer, Jürgen Wolf, Erwin Wurm, Thomas Wyck

only in german

Atelier + Küche = Labore der Sinne

Künstler: Chantal Akerman, Sonja Alhäuser, Jost Amman, Arman , Denise A. Aubertin, Jessica Backhaus, Benjamin Bergmann, Joseph Beuys, Irene Bisang, Norbert Bisky, Anna und Bernhard Blume, Balthasar van den Bossche, Pieter Bruegel der Ältere., Nina Canell, Jan De Cock, Josef Danhauser, Wim Delvoye, Thomas Demand, Fortunato Depero, Philip-Lorca diCorcia, Marcel Duchamp, James Ensor, Andreas Fischer, Lili Fischer, Georg Flegel, Pierre Edouard Frère, Martin Galle, Rodney Graham, Asta Gröting, Reto Guntli, Jürgen Heinert / Michael Sailstorfer, Thomas Huber, Christian Jankowski, Carl Ludwig Jessen, Hermann Kauffmann der Ältere, Benjamin Katz, Mary A. Kelly, William Kentridge, Martin Kippenberger, Ernst Ludwig Kirchner, Jürgen Klauke, Barbara Klemm, Imi Knoebel, Frederik Kochbeck, Werner Krüger, Jean-Baptiste Lallemand, Eugène Leroy, Max Liebermann, Atelier van Lieshout, James Lloyd, Dieter Mammel / Friederike Walter, Filippo Tommaso Marinetti und Fillia, Pia Maria Martin, Pietro Antonio Martini, Przemek Matecki, Paul McCarthy, Aernout Mik, Jan Miense Molenaer, Giorgio Morandi, Bruce Nauman, Abigail O´Brien, Jan Olis, William Pether, Sigmar Polke, Man Ray, Lois Renner, Thomas Rentmeister, Johannes Rochhausen, Martha Rosler, Dieter Roth, David Ryckaert, Herman Saftleven, August Sander, Otto Marseus van Schrieck, Emil Schumacher, Cindy Sherman, Stephen Shore, Andreas Slominski, Daniel Spoerri, Dominique Studer, Michael Sweerts, Norbert Tadeusz, Johann Heinrich Wilhelm Tischbein, Rosemarie Trockel, Gerrit van Vucht, Dominicus Gottfried Waerdigh, Martin Walde, Franz Erhard Walther, Andy Warhol, Matthias Weischer, Jürgen Wolf, Erwin Wurm, Thomas Wyck