artists & participants

Leonore ArakiRimma ArslanovUte Augustin-KaiserEliza BallesterosDragutin BanicNorman BegertAndrea BenderFrank Bernemann Bewernitz/GoldowskiChristel BlömekeJanine BöckelmannAnna-Maria BognerUlli BöhmelmannNatalie BöhrerInken BojeUrsula Bolck-JoppNatascha BorowskyAstrid BuschDomingo ChavesHaein ChoiBarbara ChristinPatric CollingBarbara DeblitzChristian DeckertJennifer DelhasseMaria Anna DewesYvonne DiefenbachFelix DroeseKathrin EdwardsCarola EggelingUwe EsserJeannette FabisJáchym FleigKjersti FoynVerena FreyschmidtDaniela FriebelWolfgang FröhlingAnett FrontzekUlrich FürneisenDorothea GelkerBirgitt GeßnerDorthe GoedenAmit GofferPhilipp GoldbachClemens Botho GoldbachAljoscha GößlingTed GreenRinus GroenendaalBarbara GrosseBianca C. GrügerTilch HagemannZandra HarmsBrigitta HeidtmannSophie HeinrichGeorg HeinzenVolker HermesKlaus HeuermannAndrea C. HofferBeate HöingAndreas HoltkemperJohanna HonischXenia ImrovaHiroko InoueCarolin IsraelJustyna JanetzekJörg Paul JankaRalf JanowskiBirgit JensenRita KanneMarkus KarstießBenjamin KatzKlaus KleineGisela KleinleinJudith Maria KleintjesRoman KlonekThomas Koester Konstitutiv der MöglichkeitenJody KorbachUlrike KötzValerie KrauseJan KromarekDaniel KugeLuka KurashviliAdriano La LicataKatrin LaadeSimi LarischAndrea LehmannJohannes LeidenbergerLaura LongerichMarkus LörwaldSimone LucasMartina LückenerHeike LudewigClaudia MaasLydia MammesAngelika March-RintelenRadoslava MarkovaGabriele MassaroHiroyuki MasuyamaKatharina MayerRobin MerkischErik MikaiaHildegard Theodora MonssenAnna MrzyglodJochen MühlenbrinkPeter NagelPeter NagelChiemi NakagawaNeringa NaujokaiteThomas NeumannRenate NeuserSigrid NeuwingerNorika NienstedtHannes NorbergHans-Willi NotthoffMayumi OkabayashiGergana PanayotovaEvangelos PapadopoulosSybille PattscheckMariangela PfahlerSalvatore PiconeSabrina PodemskiRossella PoidomaniLorenzo PompaAnne-Katrin PuchnerRobert PuflebStefanie PürschlerAnja QuaschinskiRebecca Racine RamershovenHeiko RäppleChristiane RaschAlke ReehRoland RegnerFelix ReineckerMyriam ReschFynn RibbeckMelanie RichterMichael RintelenYvonne RoebSven RüngerBertram RutzDejan SaricTomoko SatoJochen SauerackerMartina SauterNora SchattauerWalter SchernsteinHannah SchneiderDaniel SchubertHans SchulteAndre SchweersMaria SeitzChristel SellmonsPascal SenderMaximilian SiegenbrukKlaus SieversRuben Benjamin SmulczynskiWolfgang SobolewskiJeehye SongJohannes SpecksJens StittgenMatthias SurgesLevan SvanishviliFlora TemnoucheRalf ThiesenMyriam ThyesKatja TönnissenPhilipp ValentaWolfgang van TrielKlara VirnichWalter VogelFriedrich von HülsenKarl von MonschauLilla von PuttkamerChrista von SeckendorffAlexander VoßEmil WaldeSonja WeberIvo WeberPetra Deta WeidemannHelga WeihsEva WeinertRalf WernerAndreas M. WieseAndrej WilhelmsAnnette WimmershoffJeonghan YunHanna ZänkerLinan Zhu 

curator

press release only in german

Norika Nienstedt erhält den Kunstpreis der Künstler 2022
Emil Walde erhält den Förderpreis 2022

*

13.12.06.2022 - 17.07.2022

DIE GROSSE KUNSTAUSSTELLUNG NRW 2022
Museum Kunstpalast Düsseldorf

DIE GROSSE Kunstausstellung NRW Düsseldorf 2022
wird am Samstag, dem 11. Juni 2022 um 16.00 Uhr im Kunstpalast/ NRW-Forum eröffnet.
Begrüßung durch: MICHAEL KORTLÄNDER, Ausstellungsleiter
FELIX KRÄMER Generaldirektor Stiftung Kunstpalast
Es sprechen:
DR. STEPHAN KELLER Oberbürgermeister der Landeshaupt- stadt Düsseldorf
MIRIAM KOCH Dezernentin für Kultur und Integration

DIE GROSSE Kunstausstellung NRW ist die größte von Künstlerinnen für Künstlerinnen organisierte Kunstausstellung in Deutschland. Bereits seit 1902 bietet der Verein zur Veranstaltung von Kunstausstellungen e.V. mit der Organisation dieser Ausstellung eine einzigartige Plattform für den Austausch von Künstlerinnen, Kunstinteressierten und Käuferinnen. Die Werke können von den Besucherinnen ohne Beteiligung einer Galerie direkt erworben werden. Die Auswahl der teilnehmenden Künstlerinnen wird aus zahlreichen Bewerbungen durch eine jährlich wechselnde Jury getroffen. Gezeigt werden Werke aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Grafik, Bildhauerei, Installation und Video.

Paris mon amour EUREF-Campus sponsert Publikumspreis für „DIE GROSSE 2022“

Düsseldorf, 04.05.2022 Über Kunstpreise entscheidet in der Regel eine hochkarätige Jury. Beim 120-jährigen Jubiläum der Kunstausstellung „DIE GROSSE“ im Jahr 2022 können alle Besucher zu Jurymitgliedern werden. „Jeder Besucher kann den Künstler wählen, der ihm am besten gefällt“, so Kurator Michael Kortländer. Wer am Ende die meisten Stimmen hat, gewinnt den mit 5.000 Euro dotierten Publikumspreis für einen Aufenthalt zu Studienzwecken oder künstlerischer Projektarbeit in Paris.

Der Publikumspreis wird vom EUREF-Campus Düsseldorf gesponsert. Der Innovationscampus, auf dem an den Zukunftsthemen Energie, Mobilität und Nachhaltigkeit geforscht und gearbeitet werden wird, entsteht aktuell am Flughafen. Einen ersten CO2-neutralen Campus gibt es bereits in Berlin. „Auf dem Campus in Berlin zeigen wir zahlreiche Bilder und Skulpturen. Dies ist auch für den Campus in Düsseldorf, den wir 2024 eröffnen, geplant“, erklärt der Vorstandsvorsitzende Reinhard Müller sein Engagement für die Kunst in Düsseldorf.

Wer die Wahl hat …
184 Künstlerinnen und Künstler nehmen in diesem Jahr an der Ausstellung im Kunstpalast und im NRW-Forum teil. 330 Kunstwerke aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Grafik, Bildhauerei, Installation und Video werden vom 12. Juni bis zum 17. Juli zu sehen sein. Als Erweiterung der Ausstellung wird zum zweiten Mal ein Skulpturenpark zwischen Kunstpalast und NRW-Forum errichtet. Bei der Finissage am 17. Juli sind dann die Stimmzettel ausgezählt und Reinhard Müller wird im Kunstpalast den Publikumspreis „DIE GROSSE: EUREF-Kunstpreis“ überreichen.

„Wir haben jedes Jahr bis zu 14.000 Besucher aus ganz Deutschland. Jeder, der bei der Auswahl der Publikumspreises mitmacht, hat außerdem die Chance, eine von drei Editionsarbeiten der diesjährigen ‚DIE GROSSE‘-Kunstpreisträgerin Norika Nienstedt zu gewinnen. Es lohnt sich also“, betont Kortländer.

Und weil Kunst für alle Menschen da ist, soll sie nach dem Willen des Vereins zur Veranstaltung von Kunstausstellungen auch für alle erschwinglich sein. Dafür gibt es seit 1982 „Das kleine Format“. Rund 95 Künstlerinnen und Künstler bieten in diesem Jahr gerahmte Kunstwerke zum Direktverkauf bis zu 600 Euro an. „Was verkauft ist, wird gleich abgehängt. Die leere Stelle an der Wand wird dann durch ein anderes Bild des Künstlers ersetzt", informiert Ausstellungsleiter Kortländer.

KASTEN:
„DIE GROSSE“ feiert 2022 ihr 120-jähriges Bestehen. Als eine der wenigen Kunstausstellungen weltweit können Besucher Kunstwerke in einem Museum käuflich erwerben. Die Ausstellung ist weit über NWR hinaus bekannt. 860 Bewerbungen gab es in diesem Jahr, 330 Kunstwerke sowie eine Sonderausstellung zu den Kunstkatalogen im Spiegel der Zeit werden in diesem Jahr zu sehen sein.
„DIE GROSSE“ findet vom 11. Juni bis 17. Juli im Museum Kunstpalast und im NRW-Forum statt. Die offizielle Eröffnung findet am 11. Juni um 16.00 Uhr statt. Ab 19.00 Uhr beginnt die Nacht der Museen.