press release only in german

Presssetext:

Im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz zeigt die Kunsthalle Mainz die erste umfangreiche Einzelausstellung des schottischen Künstlers David Shrigley (*1968) in Deutschland. Der in Glasgow lebende Künstler ist vor allem für seine comic­ähnlichen Zeichnungen bekannt, die er auch in einer Reihe von Publikationen sowie Künstler- und Postkartenbüchern veröffentlichte. Neben den Zeichnungen verfertigt er auch Animationsfilme, malerische und druckgrafische Werke sowie Skulpturen und Objekte.

Shrigleys Arbeiten sind geprägt von einem ungezwungenen Strich und einer lockeren Formgebung. Ein skurriler und oft auch schwarzer Humor wohnt seinem Werk inne und dient als Katalysator für die Auseinandersetzung mit unterschiedlichsten Themen. Shrigley bewegt sich hierbei jenseits von Konventionen und tabuisierten Bereichen und entführt den Betrachter so immer wieder in das reichhaltige Universum der Natur des Menschen und der Bedingungen des Menschseins, kurz der „Conditio humana“. Er umkreist diesen Schatz auf ebenso humorvolle wie hintergründige Weise. Das Komische fungiert hierbei wie ein eigener Kosmos, der es dem Künstler erlaubt, die Dinge von einer exponierten, oft ungekannten Seite zu betrachten oder gänzlich Überraschendes und Unerhörtes zutage zu fördern. Ein äußerlich perfekter Schliff der Arbeiten ist dabei zweitrangig. Im Vordergrund steht vielmehr jener Moment, in dem die Präzision der Idee und der „Vision“ erreicht ist. Der Künstler geht ökonomisch und präzise vor. Verschwenderisch im besten Sinn ist stattdessen der Kosmos, den er den Betrachtern eröffnet. In der Kunsthalle Mainz zeigt David Shrigley eine Auswahl aus seinem umfangreichen zeichnerischen Werk und eine Reihe seiner Animationsfilme. Eigens für die Kunsthalle Mainz entsteht eine raumgreifende skulpturale Arbeit aus Ton, die der Künstler vor Ort schafft.

Zahlreiche Publikationen von David Shrigley sind im Rahmen der Ausstellung erhältlich. Außerdem das legendäre, vom Künstler gestaltete Pokerspiel sowie ein exklusiv für die Kunsthalle Mainz entworfenes T-Shirt als Edition.

Die Ausstellung entsteht mit Unterstützung des Kultursommers Rheinland-Pfalz und des British Council.