short biography

Jiří Kolář wurde 1914 in Protivín, Österreich-Ungarn geboren und starb 2002 in Prag, Tschechische Republik. Er war als Dichter und Künstler Mitglied der Künstlergruppe Škupina (1942-1948), einer einflussreichen Künstlergruppe in Prag mit Verbindungen zu den tschechischen Surrealisten, die in ihren Werken den städtischen Alltag betonten. Gründungsmitglied Gruppe 42
Malerei, Collagen, Assemblagen, Objekte, Poesie, Texte, Kunsttheorie
"Knotengedichte"; "Rollagen"; "Chiasmagen", "Froissagen";
poetischer Lettrismus; Textfragmente auf Objekten

artnet.de / Jiri Kolar

show more show less

group exhibition

Surreale Tierwesen

03. Oct 2021 06. Feb 2022