artists & participants

AbsalonNevin AladagUlf AmindeNairy BaghramianSarah K. BalzatPaul BarschGerry BibbyAgata BielskaRolf Dieter BrinkmannHannes BroeckerWojciech BruszewskiGerard Byrne Chicks on SpeedSteven ClaydonJulianne CsapoKeren CytterYael DavidsJos de Gruyter Discoteca Flaming StarIngar DragsetJimmie DurhamMichael ElmgreenWilliam Forsythe FORTHella GerlachLiam GillickDouglas GordonAneta GrzeszykowskaImogen HeathKarl HolmqvistJudith HopfChanna HorwitzAlicja KarskaAli KazmaFalco KneschkePeter K. KochJoachim KoesterWojciech KosmaIgor KrenzDavid LamelasAnnika LarssonJanette Laverriere les gens d´UterpanDavid LevineAdam LinderDora Maurer Michael Elmgreen & Ingar Dragset Ming WongCarlo MollinoAnna MolskaKelly NipperBettina NürnbergSamuel NyholmHenrik OlesenAmy PattonDirk PeukerMario PfeiferElodie Pong Pracownia FizycznaPetra ReichenspergerAnne RetzlaffLiz RosenfeldMathilde RosierChristoph RothmeierJulika RudeliusMarten SchechMarkus SchinwaldClaudia SchötzRoman SchrammMartin SkauenTamas St. AubyMegan SullivanHarald ThysHarald Thys / Jos de GruyterDaniel TriebeTeresa Tyszkiewicz Union Gaucha ProductionsErik van LieshoutAnton VidokleClemens von WedemeyerAnnette WehrmannAleksandra WentMonika ZawadzkiKatarina Zdjelar 

press release only in german

Various Stages - Bedingte Bühnen Ausstellung, Salon, Festival 3. August 2012 bis 12. Januar 2013

„Settings“ Ausstellung 3. August – 14. Oktober 2012 Eröffnung am 2. August 2012, 19:00 Uhr

„Salon Rähnitz“ Jeden Dienstag 7. August – 9. Oktober 2012 Szenarien 20:30 Uhr Mobile Bar 20:00–23:00 Uhr

„Test“ Festival in Kooperation mit Muzeum Sztuki, Łodz (PL) „Test Run“, Part I, Kunsthaus Dresden, 12. – 14. Oktober 2012 „Testing (Re-)Production“, Part II, Muzeum Sztuki, 11. – 12. Januar 2013

„Various Stages – Bedingte Bühnen“ nimmt die performativen Bedingungen zeitgenössischer Kunst in den Fokus. Das Projekt ist Abschluss einer dreiteiligen Ausstellungsreihe am Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst, die Ansätze des Ausstellens, der künstlerischen Produktion und der performativen Praxis verhandelt.

„Various Stages“ umfasst eine Ausstellung, einen Salon und ein Festival. Mit den Veranstaltungsformaten Ausstellung, Salon und Festival geraten die jeweiligen Bedingungen von Inszenierung und Rezeption künstlerischer Werke in Bewegung. Indem die Formate inhaltlich und sogar teilweise räumlich ineinander greifen, erzeugen sie erst „Various Stages“. Der Titel des Projekts bezieht sich hiermit auf die zwei verschiedenen Bedeutungen des englischen Worts „stage”: Bühne und Stadium.

Das Projekt „Various Stages - Bedingte Bühnen“ wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes, die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, den Mondriaan Fonds, das ifa Institut für Auslandsbeziehungen und die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, mit Unterstützung durch Manufaktura.