press release only in german

Tomás Saraceno – in orbit

K21 Ständehaus Ab 25. März 2017

Feiern Sie mit uns am 25.03.2017 von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Wiedereröffnung dieses einzigartigen Kunstwerks! Eintritt frei.

Unter der Glaskuppel des K21 schwebt in 25 Metern Höhe die riesige Rauminstallation in orbit des Künstlers Tomás Saraceno. Sie wirkt wie eine surreale Landschaft, erinnert an ein Wolkenmeer. Das begehbare Kunstwerk ist eine Konstruktion aus 2500 Quadratmetern Stahlnetzen und großen Ballons, den transparenten Sphären. Die im März 2017 nach umfangreichen Erneuerungsarbeiten wiedereröffnete Installation hat der Künstler nach dem Vorbild von Spinnennetzen geschaffen. Tomás Saraceno arbeitete dazu mit Wissenschaftlern aus Kunst-, Philosophie und Naturwissenschaften zusammen und verfolgt ein visionäres Ziel: die schwebende Stadt der Zukunft (Aerocene Project). Das Langzeitprojekt ist seine Antwort auf wachsende Ökologieprobleme und eine zunehmende Unbewohnbarkeit der Erde.

Mutige Kunstfreunde über 12 Jahre sind eingeladen, die Installation kriechend oder kletternd zu entdecken. Die Besucher werden zu ihrer eigenen Sicherheit von Mitarbeitern des Museums in die Installation eingewiesen. Treckingschuhe und geeignete Kleidung sind Voraussetzung zum Besteigen von in orbit und stehen vor Ort zur Verfügung. Wartezeiten sind möglich, da höchstens zehn Personen gleichzeitig im Netz sein dürfen.