artists & participants

Vito AcconciJankel AdlerGötz AdrianiJosef AlbersCarl Andre ArmanHans ArpGeorg BaselitzJean-Michel BasquiatWilli BaumeisterBernd und Hilla BecherMax BeckmannJoseph BeuysMax BillBob BoniesGlenn BrownDaniel BurenPaul CézanneJohn Chamberlain ChristoWilliam N. CopleyHanne DarbovenWillem De KooningThomas DemandWalter DexelJim DineOtto DixLyonel FeiningerDan FlavinSylvie FleuryLucio FontanaGünther FörgOtto FreundlichAlberto Giacometti Gilbert & GeorgeRaimund GirkeHermann GlöcknerAdolph GottliebWerner GraeffGotthard GraubnerAndreas GurskyRichard HamiltonKeith HaringErich HeckelCandida HöferHans HofmannMartin HonertThomas HuberJohannes IttenAlexej von JawlenskyAllen JonesWassily KandinskyEllsworth KellyAnselm KieferMartin KippenbergerErnst Ludwig KirchnerAstrid KleinYves KleinImi KnoebelJeff KoonsJoseph KosuthNorbert KrickeWolfgang LaibSol Le WittFernand LégerRoy LichtensteinEl LissitzkyRichard Paul LohseRobert LongoMorris LouisMarkus LüpertzAugust MackePiero ManzoniAgnes MartinHenri MatisseJonathan MeeseMathieu MercierMarcello MorandiniFrançois MorelletReinhard MuchaGabriele MünterBruce NaumanEmil NoldeAlbert OehlenClaes OldenburgMax PechsteinGeorg Karl PfahlerPablo PicassoSigmar PolkeJackson PollockCharlotte PosenenskeAnton RäderscheidtArnulf RainerRobert RauschenbergTobias RehbergerAd ReinhardtGerhard RichterPipilotti RistGerwald RockenschaubAlexander RodtschenkoPeter RoehrMark RothkoThomas RuffOskar SchlemmerSean ScullyRichard SerraCindy ShermanK.R.H. SonderborgMonika SosnowskaHaim SteinbachFrank StellaThomas StruthSamuel SzczekaczJean TinguelyRosemarie TrockelCy TwomblyGünther UeckerVictor VasarelyFranz Erhard WaltherAndy WarholFranz West WolsErwin WurmBeat Zoderer 

press release only in german

Mit der groß angelegten Jubiläumsschau „just what is it ...“ feiert das ZKM 10 Jahre Museum für Neue Kunst in den Lichthöfen 1 und 2 des Hallenbaus. Idee und Konzeption zur Ausstellung stammen von Götz Adriani, der auf Einladung des ZKM-Vorstandes Peter Weibel die Schau kuratierte. Gezeigt werden bedeutende Werke aus baden-württembergischen Privatsammlungen vom Expressionismus bis zu Picasso, von Baumeister bis zu Wols, von Pollock bis Rothko, von Warhol und Beuys bis zu Baselitz, Kiefer, Kippenberger und Rehberger.

In Baden-Württemberg befindet sich eine bundesweit einmalige Dichte an privaten Sammlerpersönlichkeiten und Sammlungen, deren Bestände in ihrer Qualität und Quantität außergewöhnlich sind. Aus Anlass des 10-jährigen Bestehens des Museums für Neue Kunst im ZKM | Karlsruhe werden über 100 Jahre Kunst vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis zum ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts anhand von hochkarätigen Hauptwerken aus baden-württembergischem Privatbesitz dokumentiert, um so wichtige Entwicklungslinien der Moderne und Postmoderne bis hin zur Gegenwart aufzuzeigen. Im Sinne eines „musée imaginaire“ wird das Museum für Neue Kunst somit zu einem Ort, der einen opulenten Überblick über die Strömungen und Tendenzen vom ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts bis heute ermöglicht – ein durchaus ungewohnter Anblick im Museum für Neue Kunst, der besonders reizvoll ist. Einige der gezeigten Arbeiten sind erstmals im öffentlichen Raum zu sehen, darunter die raumgreifende Installation „Méta-Maxi“ (1986) von Jean Tinguely aus der Daimler Kunst Sammlung.

Am 4. Dezember 1999 wurde das Museum für Neue Kunst durch Götz Adriani im ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe mit dem Ziel eröffnet, bedeutende private Kunstsammlungen des Landes Baden-Württemberg zu präsentieren. Das ZKM nimmt das Jubiläum zum Anlass, eine Ausstellung zu realisieren, die verdeutlicht, dass sich – über das Engagement der bisherigen Partner des Museum für Neue Kunst hinaus – in Baden-Württemberg eine bundesweit einmalige Dichte an privaten Sammlerpersönlichkeiten und Sammlungen befindet. Qualität und Quantität dieser Sammlungen sind außergewöhnlich. Nirgendwo sonst sind die privaten Sammlungen von der Klassischen Moderne bis zur zeitgenössischen Kunst derart weitreichend angelegt und von einem solchen internationalen Renommee.

Die Qualität der gezeigten Kunst sowie der große zeitliche und räumliche Umfang der Ausstellung belegen den Anspruch der Schau, auch aus kulturpolitischer Sicht, als ein Höhepunkt des Kulturjahres 2009/2010 zu gelten. Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg. 05.12.2009–11.04.2010 just what is it ... 100 Jahre Kunst der Moderne aus privaten Sammlungen in Baden-Württemberg 10 Jahre Museum für Neue Kunst im ZKM

Künstlerinnen und Künstler: Vito Acconci / Jankel Adler / Josef Albers / Carl Andre / Arman / Hans Arp / Georg Baselitz / Jean-Michel Basquiat / Willi Baumeister / Bernd und Hilla Becher / Max Beckmann / Joseph Beuys / Max Bill / Bob Bonies / Glenn Brown / Daniel Buren / Paul Cézanne / John Chamberlain / Christo / William N. Copley / Hanne Darboven / Thomas Demand / Walter Dexel / Jim Dine / Otto Dix / Lyonel Feininger / Dan Flavin / Sylvie Fleury / Lucio Fontana / Günther Förg / Otto Freundlich / Alberto Giacometti / Gilbert & George / Raimund Girke / Hermann Glöckner / Adolph Gottlieb / Werner Graeff / Gotthard Graubner / Andreas Gursky / Richard Hamilton / Keith Haring / Erich Heckel / Candida Höfer / Hans Hofmann / Martin Honert / Thomas Huber / Johannes Itten / Alexej von Jawlensky / Allen Jones / Wassily Kandinsky / Ellsworth Kelly / Anselm Kiefer / Martin Kippenberger / Ernst Ludwig Kirchner / Yves Klein / Astrid Klein / Imi Knoebel / Willem de Kooning / Jeff Koons / Joseph Kosuth / Norbert Kricke / Wolfgang Laib / Fernand Léger / Sol LeWitt / Roy Lichtenstein / El Lissitzky / Richard Paul Lohse / Robert Longo / Morris Louis / Markus Lüpertz / August Macke / Piero Manzoni / Agnes Martin / Henri Matisse / Jonathan Meese / Mathieu Mercier / Marcello Morandini / François Morellet / Reinhard Mucha / Gabriele Münter / Bruce Nauman / Emil Nolde / Albert Oehlen / Claes Oldenburg / Max Pechstein / Georg Karl Pfahler / Pablo Picasso / Sigmar Polke / Jackson Pollock / Charlotte Posenenske / Anton Räderscheidt / Arnulf Rainer / Robert Rauschenberg / Tobias Rehberger / Ad Reinhardt / Gerhard Richter / Pipilotti Rist / Gerwald Rockenschaub / Alexander Rodtschenko / Peter Roehr / Mark Rothko / Thomas Ruff / Oskar Schlemmer / Sean Scully / Richard Serra / Cindy Sherman / K. R. H. Sonderborg / Monika Sosnowska / Haim Steinbach / Frank Stella / Thomas Struth / Samuel Szczekacz / Jean Tinguely / Rosemarie Trockel / Cy Twombly / Günther Uecker / Victor Vasarely / Franz Erhard Walther / Andy Warhol / Franz West / Wols / Erwin Wurm / Beat Zoderer

Beteiligte Sammlungen: Museum Frieder Burda, Baden-Baden / Daimler Kunst Sammlung, Stuttgart/Berlin / FER COLLECTION, Ulm / Sammlung Froehlich, Stuttgart / Sammlung Grässlin, St. Georgen / Sammlung Charlott & Tistou Kerstan, Murg / KUNSTWERK – Sammlung Alison und Peter W. Klein, Eberdingen-Nussdorf / Sammlung Landesbank Baden-Württemberg, Stuttgart / Museum Ritter – Sammlung Marli Hoppe-Ritter, Waldenbuch / Sammlung Rudolf und Ute Scharpff, Stuttgart / SCHAUWERK Sindelfingen / Privatsammlung Schaufler, Sindelfingen / Horst und Gabriele Siedle Kunststiftung, Furtwangen / Sammlung Siegfried Weishaupt, Ulm / Sammlung Würth, Künzelsau / Sammlung Zundel, Kunsthalle Tübingen / und weitere private Sammlungen

Titel: „just what is it ...“ ist der Anfang des Titels einer Inkunabel der Pop-Art: der berühmten Collage von Richard Hamilton aus dem Jahre 1956, die zum einen als Exponat in der Ausstellung zu sehen sein wird und etwa die Mitte des zeitlich umspannten Bogens markiert. Zum anderen dient der Titel „just what is it ...“ als Impuls für eine Sequenz von Assoziationen, die den Besuchern auf den unterschiedlichen Ebenen dieser Ausstellung ermöglicht werden.

Idee und Konzeption: Götz Adriani

Katalog: Zu der Ausstellung erscheint ein Katalog im Hatje Cantz Verlag. Herausgeber: Götz Adriani und Peter Weibel Autoren: Götz Adriani, Boris Groys, Gregor Jansen, Heinrich Klotz, Peter Sloterdijk, Wolfgang Ullrich, Peter Weibel u.a. Der umfassende Jubiläumskatalog spiegelt das bundesweit einmalige Konzept der Ausstellung „just what is it ...“ wider und bietet darüber hinaus ein anschauliches Bild der unterschiedlichen Profile der einzelnen Sammlungen. Neben zahlreichen Abbildungen und einer Chronik des Museum für Neue Kunst, die das vielfältige Ausstellungsprogramm der vergangenen 10 Jahre auf eindrucksvolle Weise Revue passieren lässt, bieten verschiedene Essays sowohl einen Rückblick auf den Beginn des Museums als auch einen Ausblick: So werden einerseits grundlegende Gedanken aus der Gründungszeit des Museum für Neue Kunst aufgegriffen, andererseits werden einzelne Aspekte des Ausstellungskonzeptes und des Sammlungsbestandes in Baden-Württemberg beleuchtet. Darüber hinaus wird der Status quo der Kunst hinterfragt, Perspektiven der Kunstentwicklung von der Moderne bis hin zur Gegenwart umrissen und sich abzeichnende Zukunftstendenzen beleuchtet.

only in german

just what is it ...
100 Jahre Kunst der Moderne aus privaten Sammlungen in Baden-Württemberg
Jubiläumsausstellung 10 Jahre ZKM Museum für Neue Kunst
Idee und Konzeption: Götz Adriani
Ausstellungsort: ZKM Museum für Neue Kunst

Künster: Vito Acconci, Jankel Adler, Josef Albers, Carl Andre, Arman , Hans Arp, Georg Baselitz, Jean-Michel Basquiat, Willi Baumeister, Bernd und Hilla Becher, Max Beckmann, Joseph Beuys, Max Bill, Bob Bonies, Glenn Brown, Daniel Buren, Paul Cézanne, John Chamberlain,  Christo , William N. Copley, Hanne Darboven, Thomas Demand, Walter Dexel, Jim Dine, Otto Dix, Lyonel Feininger, Dan Flavin, Sylvie Fleury, Lucio Fontana, Günther Förg, Otto Freundlich, Alberto Giacometti, Gilbert & George, Raimund Girke, Hermann Glöckner, Adolph Gottlieb, Werner Graeff, Gotthard Graubner, Andreas Gursky, Richard Hamilton, Keith Haring, Erich Heckel, Candida Höfer, Hans Hofmann, Martin Honert, Thomas Huber, Johannes Itten, Alexej von Jawlensky, Allen Jones, Wassily Kandinsky, Ellsworth Kelly, Anselm Kiefer, Martin Kippenberger, Ernst Ludwig Kirchner, Yves Klein, Astrid Klein, Imi Knoebel, Willem De Kooning, Jeff Koons, Joseph Kosuth, Norbert Kricke, Wolfgang Laib, Fernand Léger, Sol Le Witt, Roy Lichtenstein, El Lissitzky, Richard Paul Lohse, Robert Longo, Morris Louis, Markus Lüpertz, August Macke, Piero Manzoni, Agnes Martin, Henri Matisse, Jonathan Meese, Mathieu Mercier, Marcello Morandini, François Morellet, Reinhard Mucha, Gabriele Münter, Bruce Nauman, Emil Nolde, Albert Oehlen, Claes Oldenburg, Max Pechstein, Georg Karl Pfahler, Pablo Picasso, Sigmar Polke, Jackson Pollock, Charlotte Posenenske, Anton Räderscheidt, Arnulf Rainer, Robert Rauschenberg, Tobias Rehberger, Ad Reinhardt, Gerhard Richter, Pipilotti Rist, Gerwald Rockenschaub, Alexander Rodtschenko, Peter Roehr, Mark Rothko, Thomas Ruff, Oskar Schlemmer, Sean Scully, Richard Serra, Cindy Sherman, K.R.H. Sonderborg, Monika Sosnowska, Haim Steinbach, Frank Stella, Thomas Struth, Samuel Szczekacz, Jean Tinguely, Rosemarie Trockel, Cy Twombly, Günther Uecker, Victor Vasarely, Franz Erhard Walther, Andy Warhol, Franz West, Wols , Erwin Wurm, Beat Zoderer